Handeln mit Bewusstsein

Handeln mit Bewusstsein

Von |2019-03-12T08:34:33+01:0015. Februar 2019|

Manche handeln mit Aktien, andere handeln mit Immobilien, wieder andere handeln mit Autos.
WIR handeln mit BEWUSSTSEIN ! Worin liegt der Unterschied?

Wer Bücher schreibt und sie verkauft, handelt gewiss mit Bewusstsein. Wer eine Ideenwerkstatt betreibt oder Seminare zur Persönlichkeitsbildung verkauft und durchführt, handelt ebenfalls mit Bewusstsein.

Wer sich nur von Ängsten, diffusen Bauchgefühlen oder anderen Leuten treiben lässt, handelt eben nicht mit Bewusstsein.

Zielbewusste Klarheit oder diffuser Nebel aus dem Unterbewusstsein?

Lassen Sie die Dinge einfach laufen oder treffen Sie Entscheidungen bewusst? Agieren Sie spontan oder nach reiflicher Überlegung? Sind Sie sich Ihrer Motive bei Entscheidungen wirklich voll bewusst, oder fließen dabei auch unbewusste Impulse mit ein? Sind Ihnen Ihre inneren Entscheidungsprinzipien bewusst, oder schlagen Sie sich aus Unsicherheit und wegen Unklarheiten durch, möglichst ohne klar zu entscheiden?

Sind Sie sich der möglichen und wahrscheinlichen längerfristigen Folgen Ihres Handelns bewusst?

Selbstbewusst? Sind Sie sich aller eigenen Stärken, Begabungen, Fähigkeiten, Qualitäten und Qualifikationen bewusst? Sind Sie sich Ihrer Ziele und Interessen in Verhandlungen bewusst? Sind Sie sich Ihres Glücks bewusst, gesund, in Frieden und Sicherheit, satt, mit einer guten Arbeitsstelle, sowie in Freundschaft und Liebe mit anderen Menschen verbunden leben zu können?

Handeln Sie manchmal unter Druck, aus Angst, um anderen zu Gefallen, um Konflikte zu vermeiden, aus Panik, aus teils unbewussten Impulsen, die Sie selber nicht verstehen (mehr Süßigkeiten, Alkohol, Geldausgaben oder Arbeit als gut für Sie ist)?

Wie sehr bestimmt Ihr Unterbewusstsein Ihr Verhalten?

Wie groß, wie stark, wie mächtig fremdbestimmend ist das eigene Unterbewusstsein? Zwanghaftes Wiederholungsverhalten? Immer dieselben Ängste oder Depressionen? Nie der Mut zum großen Sprung? Grundpessimismus oder eine naive, blinde Vertrauensseligkeit, durch die man immer wieder hereinfällt? Immer wieder die falsche Partnerwahl, nur Liebe für mitleidbedürftige Versager?

Wie wird man souverän? Wie kommt man aus solchen beschränkenden, schwächenden, sich selbst bestrafenden Mechanismen und Gefühlen heraus?

Tiefere oder breitere Selbsterkenntnis darüber, wie die eigene Person funktioniert, ist der erste Bewusstwerdungsakt. Den eigenen Wert zu erkennen, der nächste Schritt. Sich dessen zu vergewissern, führt dann zu Selbstsicherheit.

Was Selbstführung bedeutet

Selbstführung ist dann die Kunst, eigene Werte, Ziele, Beziehungen so anzustreben, dass man sie trotz der eigenen zuvor unbewussten Einstellungen und Mechanismen erreichen kann, dass man die Quellen seiner Kraft erkennt und zielgerichtet einsetzt.

„Handeln mit Bewusstsein“ wird dann zu einem Lebensprinzip, das Sie beschäftigen und faszinieren wird. Es ist eine permanente Herausforderung.

Anderen Menschen Dinge bewusst zu machen ist dann ebenfalls eine Mission. Man redet nicht mehr auf sie ein, sondern bemüht sich um sie und ihre Einsicht. Wenn das gelingt, gewinnt man sie.

Holen Sie also die wahren Schätze (und Tretminen) aus Ihrem Unterbewusstsein ans Licht Ihres Bewusstseins, vermitteln Sie Bewusstsein, handeln Sie mit Bewusstsein, und gewinnen Sie in Ihrem Handel neue Kunden, indem Sie ihnen bewusst machen, warum Ihr Angebot wirklich sinnvoll und für eine Anwendung besonders geeignet ist.

Wenn Sie mit mehr Bewusstsein handeln wollen, dann finden Sie dafür Anleitung, Zeit und Raumkönnen im Seminar: „Selbsterkenntnis und Eigenmotivation“ in der Akademie für Ganzheitliche Führung und Coaching, das dort seit 25 Jahren eins der erfolgreichsten Seminare von Winfried Prost ist. Handeln Sie mit Bewusstsein.